Versandkostenfrei

schon ab 45€ Einkaufswert

0800 / 22 44 211

kostenfreie Hotline

Musik und Unterricht 100
0 Bewertung(en)

Musik und Unterricht 100

5

5.00 €

zzgl. Versandkosten

Versandbereit

Versandbereit, ausreichende Stückzahl

a

Musik und Unterricht 100: Schwerpunkt „Romantik“

Die Beiträge im Heft laden zur interdisziplinären Betrachtung der Romantik ein. Durch die Bearbeitung und Analyse von Stücken wie "Der leidige Frieden", "I like Chopin" und "Halo" von Beyoncé Knowles lässt sich Romantik-Feeling durch eigenes Singen und Musizieren in den Musiksaal holen. So wird das spröde Thema, welches in allen Jahrgangsstufen der Lehrpläne zu finden ist, zum Bastelspaß mit Langzeitwirkung.

Musik und Unterricht 100
Schwerpunkt: Romantik

Markus Galla
Königin des Musikbusiness
Keine ist erfolgreicher: Beyoncé Knowles wird längst nicht mehr nur als Queen of R’n’B gehandelt. Die Pop-Diva bietet facettenreiche Musik mit anspruchsvollen Arrangements und schlägt sogar den Bogen zu Franz Schubert.

Eva-Maria v. Adam-Schmidmeier
Pulvernebel und Todespfiff
Politisches Zeitgeschehen in der Musik: Robert Schumanns Lied „Der leidige Frieden“ als Reflex auf die Wirren der Deutschen Revolution von 1848

Gabriele Puffer
„Kräftig bewegt, doch nicht zu schnell“
Gustav Mahler am Computer: ein Scherzo mit starken Kontrasten hören lernen mit Partitur und Audio-Editor.

Wolfgang Jokisch
Ein Pole in Paris
Nationalmusik im Salon: Die Mazurka in G-Dur op. 67/1 wirft ein Licht auf wesentliche Aspekte in Chopins Leben: seine Auftritte in den Pariser Salons und die Liebe zu seiner polnischen Heimat. Mit dem Lied „I Like Chopin“ wird ein aktueller Bezug geschaffen.

Torsten Brandt
Was heißt denn hier „chinesisch“?
Der Exotismus des 19. Jahrhunderts lebte von Klischees und Unkenntnis dafür ist Tschaikowskys „Chinesischer Tanz“ aus dem „Nussknacker“ ein anschauliches Beispiel.

Eva-Maria v. Adam-Schmidmeier
Musik total: Chopin & Schumann
Talkmaster Stefan Haas im Gespräch mit Frédéric Chopin und Robert Schumann

Martin Peter
Musiktheorie einfach be-Greifen
Anschauliche Musiktheorie: mit dem Quintenzirkel als Parkscheibe spielerisch durch alle Tonarten

Michaela Schwarzbauer
Irgendwie fremd
Die Förderung ästhetischen Denkens ein ,lohnender’ Zugang für pädagogische Aufgabenstellungen?
 

Kunden kauften auch

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

cronjob