Prüfpaket Musik in der Kita: Ausgabe 27

 

Prüfpaket Musik in der Kita: Ausgabe 27

Die Türen der Kitas haben wieder geöffnet – und trotzdem läuft einiges anders, als vor der Corona-Zeit. In dieser Ausgabe haben wir viele Inhalte so angepasst, dass Sie auch in dieser turbulenten Zeit mit Ihren Kita-Kindern musizieren, rhythmisieren oder sich bewegen können. Natürlich orientieren sich die Inhalte am Jahreskreis und an relevanten Anlässen – vom Lied für die Eingewöhnung über Klangexperimente mit Kastanien bis hin zur Bastelidee einer Maske fürs Kuscheltier.

3,50 EUR
0,00 EUR

  • sofort versandbereit

Produktbeschreibung

Prüfpaket

Hier können Sie ein Prüfpaket bestellen. Sie bekommen die aktuelle Ausgabe mit der dazugehörigen Audio-CD zugeschickt und als Zip-Datei zum Download in Ihrem Kundenkonto. Wenn Sie nicht überzeugt sind, senden Sie uns innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt eine schriftliche Nachricht zu. Hören wir nichts von Ihnen, erhalten Sie die Zeitschrift mit CD regelmäßig zum günstigen Jahresabo-Preis.

Prüfpakete sind vom Rückgaberecht ausgeschlossen. Die aktuelle Ausgabe als Prüfpaket können wir Ihnen leider nur liefern, solange der Vorrat reicht, ansonsten erhalten Sie diese Ausgabe nur als Digital-Version.

Nach dem abgeschlossenen Bestellvorgang finden Sie Ihre Download-Produkte in Ihrem persönlichen Konto.


Inhalt Musik in der Kita 27

Eine Maske für mein Kuscheltier

Spielerisch den Mund-Nasenschutz thematisieren
Karin Scholz

Seit einigen Monaten sehen die Kinder viele Erwachsene, die einen Mund-Nasenschutz tragen. Um dieses aktuelle Phänomen mit den Kindern spielerisch zu behandeln, haben wir für Sie eine altersgerechte Vorlesegeschichte, Anleitungen zum Maskenbasteln fürs Kuscheltier und den Mitmachsong „Maskenparty“ für Sie vorbereitet.


Klangvolle Spiele für den Sommer
Körperwahrnehmung und Entspannung in der Natur
Tanja Draxler

Entspannungsübungen müssen nicht immer in abgedunkelten Räumen und bei Kerzenschein stattfinden – es geht auch draußen und bei strahlendem Sonnenschein! Wie das mithilfe von Klangschalen, Plantschbecken, Salatschüsseln und viel Wasser funktioniert, und worauf Sie in Corona-Zeiten achten müssen erfahren Sie in diesem Artikel.


Baby Shark
Zum YouTube-Hit mit Abstand tanzen
Elke Gulden und Bettina Scheer

Den Song rund um den kleinen Hai und seine Familien kennt mittlerweile jedes Kind – die Klicks bei YouTube haben mittlerweile Rekordniveau erreicht. Mit diesem Artikel erhalten Sie einige alternative Bewegungsideen, die sich für den Bewegungsraum oder für draußen eignen, und mit denen Sie das Abstandhalten üben können.


Besuch vom kleinen Sonnenstrahl
Ein Bewegungslied für draußen
Lucia Ruf und Stephen Janetzko

Ein Bewegungslied, um das Selbstvertrauen und die Selbstwirksamkeit der Kinder zu stärken: Der kleine Sonnenstrahl möchte zur Erde gelangen – eine weite Reise, für die er viel Kraft braucht. Die dazu passende Stimmbildungsgeschichte, Bewegungen und Höraufgabe können Sie auch ohne Singen und gegebenenfalls draußen mit den Kindern umsetzen.


„Tschüss“ sagen fällt nicht immer leicht
Ein Rituallied zur (Wieder-)Eingewöhnung
Elke Gulden und Bettina Scheer

Die letzten Monate waren sowohl für Eltern und Erzieher*innen als auch für die Kinder ungewohnt und aufregend: Die Kitas waren eine Zeit lang geschlossen und die Kinder waren zu Hause. Vielleicht ist dem ein oder anderen die Rückkehr in die Kita etwas schwergefallen? In diesem Artikel wird gezeigt, wie Musik beim Abschiednehmen unterstützend eingesetzt werden kann: mit Versen und einem aufmunternden Lied.


Rhythmusspiele und Sprechverse
Musikalische Häppchen ohne Singen
Elke Gulden und Bettina Scheer

In Ihrer Kita ist Singen noch nicht erlaubt? Dann legen Sie den Fokus doch einfach auf Rhythmusübungen! Von Groovestories, Rhythmicons und Rhythmicals haben Sie noch nie was gehört? In diesem Artikel erklären Elke Gulden und Bettina Scheer, wie Sie das Sprach- und Rhythmusgefühl der Kinder trainieren – von kurzen rhythmischen Versen über Sprüche mit Klanggesten bis hin zu kurzen dreistimmigen Sprechstücken.


Heute will ich basteln!
Ein Rituallied für die tägliche Spielzeit
Isabel Gößwein

Spielen ist eines der neun Grundbedürfnisse eines Kindes. Geben Sie diesem Bedürfnis Raum und fragen Sie die Kinder: Welche Spiele gibt es überhaupt? Was heißt Spielen für dich? Und was möchtest du heute spielen? Mit dem Lied „Spielen, den ganzen Tag“ können Sie die tägliche Spielzeit einläuten. Inklusive Ukulele-Tutorial zum Lied.
Klangimprovisation zu einem Gemälde


Die „Sternennacht“ von Vincent van Gogh musikalisch interpretieren
Claire Reich

Töne sehen und Klänge fühlen – Musik und Kunst lassen sich auf besondere Weise miteinander verbinden. An unterschiedlichen Stationen improvisieren die Kinder auf Orff-Instrumenten zu Ausschnitten des berühmten Bildes „Sternennacht“. Ein pentatonisches Lied verbindet die einzelnen Elemente zu einer Reise und lässt sich auf klingenden Stäben begleiten.


Im Reich der Glashexe
Zur Sonate für zwei Klaviere musizieren und bewegen
Petra Mengeringhausen

Die Tage werden langsam wieder kürzer und der Herbst steht vor der Tür. Eine gute Zeit, um mit den Kindern auf eine musikalische Entdeckungsreise in das Reich der Glashexe zu gehen! Mit bunten Murmeln, Klanginstrumenten und einfachen Bewegungen lernen sie ein Werk Mozarts kennen – und helfen der Heldin Anna dabei, die Bewohner von der bösen Hexe zu befreien …


Wie heißt die braune Frucht?
Ein Schwelllied über die Kastanie
Kati Breuer

Bei einem Schwelllied kommt in jeder Strophe ein Textabschnitt dazu. So kann jeder schnell mitmachen und die Merkfähigkeit wird trainiert. Das Lied über Kastanien können Sie mit den vorbereiteten Bildkarten auch schon mit den Krippenkindern umsetzen. Coronataugliche Musizierideen mit den braunen Früchten inklusive!


Laternen und Fensterbilder
Kunterbunte Basteleien für die Kita und zu Hause
Karin Scholz

Der November kommt bestimmt – bereiten Sie sich gemeinsam mit den Kindern vor und basteln Sie Laternen aus geschmolzenen Wachsmalstiften und gemeinschaftliche Fensterbilder mit Transparentpapier. Das Lied „Meine Laterne“ kann sowohl beim Basteln als auch beim Laternenumzug gesungen werden.


Stille kehrt jetzt bei uns ein
Beruhigende Verse und ein Lied, um zur Ruhe zu kommen
Wolfgang Hering

Lieder und Verse im Dreiertakt haben oft eine beruhigende Wirkung auf Kinder. In diesem Artikel werden einige traditionelle Verse und das Lied „Mach die Augen zu“ vorgestellt. Mit Schwungübungen, gestischer Begleitung und Musizierideen auf pentatonischen Instrumenten.

 

CD Inhalt

CD-Inhalt
01    Maskenparty
02    Kleiner Sonnenstrahl
03    Tschüss, du kannst jetzt geh’n
04    Rhythmus im Blut
05    Spielen, den ganzen Tag
06    Sternennacht
07    Sonate für zwei Klaviere, D-Dur, KV 448 (Ausschnitt 1)
08    Sonate für zwei Klaviere, D-Dur, KV 448 (Ausschnitt 2)
09    Sonate für zwei Klaviere, D-Dur, KV 448 (Ausschnitt 3)
10    Sonate für zwei Klaviere, D-Dur, KV 448 (Ausschnitt 4)
11    Sonate für zwei Klaviere, D-Dur, KV 448 (Ausschnitt 5)
12    Guck doch mal zum Fenster raus
13    Meine Laterne
14    Mach die Augen zu

    PLAYBACKS

15    Maskenparty (Playback)
16    Kleiner Sonnenstrahl (Playback)
17    Tschüss, du kannst jetzt geh‘n (Playback)
18    Spielen, den ganzen Tag (Playback)
19    Sternennacht (Playback)
20    Guck doch mal zum Fenster raus (Playback)
21    Meine Laterne (Playback)
22    Mach die Augen zu (Playback)
 

Bewertung(en)

Bewertungen Bewertung schreiben

Geschrieben von Gast. am 16.08.2020

Sehr gute Anregungen

Paxisnahe und gut umsetzbare Ideen, die nicht nur den Kindern Freude bereiten. Auch Menschen die weniger musikalisch talentiert sind, können die Vorschläge ohne Mühen einsetzen.

Bewertungen Bewertung schreiben