Versandkostenfrei

schon ab 45€ Einkaufswert

0800 / 22 44 211

kostenfreie Hotline

Musik in der Kita Ausgabe 20
0 Bewertung(en)

Musik in der Kita Ausgabe 20

21.9

21.90 €

zzgl. Versandkosten

Leider ist das Produkt zur Zeit nicht vorätig.

Leider vergriffen

Bitte wählen:

Führen Sie Ihre Kita-Kinder musikalisch durch den Herbst und Winter: mit  „Die Herbstzeit ist da“, „Der Adventskalender“ und „Es weihnachtet schon wieder“ finden Sie für jeden Anlass das passende Lied mit tollen Umsetzungsideen.  Außerdem gibt es in der aktuellen Ausgabe viele praktische Anregungen zum Bewegen-, Tanzen und Musizieren für Ihre Krippenkinder. Und auch der Pophit darf natürlich nicht fehlen: Zum Song „Signal“ von Joris haben wir zwei aktivierende Choreografien für Sie vorbereitet.

Musik in der Kita Ausgabe 20

Pophit: „Signal“
Ein Song zum Aufwärmen und für den Stuhlkreis

Elke Gulden und Bettina Scheer

Mit zwei Choreografien zu „Signal“ bringen Sie ordentlich Bewegung in Ihre Kita-Gruppe – und nebenbei die positive Botschaft, dass man seine Träume eines Tages in die Realität umsetzen kann.

Der kleine Rabe Leopold
Ein winterliches Theaterstück mit musikalischer Begleitung

Claire Reich

„Rab, rab, rab, ich schrei, weil ich nichts hab“: Der kleine Rabe Leopold findet in seiner verschneiten Umgebung kein Futter. Seine abenteuerliche Reise wird von den Kindern mit Gesang, Instrumenten und szenischem Spiel auf die Bühne gebracht. Dies fördert die bewusste Auseinandersetzung mit den eigenen Emotionen sowie den künstlerischen Ausdruck.

Das Warten auf Weihnachten
Mit einem musikalischen Adventskalender durch den Dezember

Burghardt Wegner (alias Grünschnabel)

„Wie viele Tage sind es noch bis Weihnachten?“ fragen sicherlich im Dezember auch Ihre Kita-Kinder häufig. Verkürzen Sie die Wartezeit auf das Fest mit dem lustigen Song „Der Adventskalender“. Die besungenen Geschenke lassen sich gut von den Kindern visualisieren und mit Bewegungen verdeutlichen.

Uralte Burgen und spukende Gespenster
Mit Klängen und Geräuschen eine Geschichte vertonen

Susanne Steffe

Im Herbst ist Gruselzeit: Tauchen Sie gemeinsam mit dem kleinen Gespenst und dem Uhu Buhu in eine Geräuschgeschichte ein voller rasselnder Ketten, knarzender Holzdielen und schlagender Kirchturmglocken. Neben dem klanglichen Experimentieren müssen sich vor allem Krippenkinder gut konzentrieren, um ihren musikalischen Einsatz nicht zu verpassen und die Handlung zu verfolgen.

Die Geige kennenlernen
Mit Antonio und Zora in die Barockmusik eintauchen

Petra Mengeringhausen

Das barocke Italien des 18. Jahrhunderts: Hier lernen die Kinder zusammen mit Antonio und Zora die Geige kennen. Anhand von vier klassischen Hörbeispielen des Komponisten Arcangelo Corelli tanzen, singen und musizieren sie und erwecken so die spannende Geschichte zum Leben.  

Die Traumwelt des Einhorns
Zum Lied musizieren und Laternen basteln

Birte Reuver

Die dunkle Jahreszeit bricht an und es wird wieder kälter – der perfekte Zeitpunkt, um die Dämmerung mit leuchtenden Laternen zu erhellen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie einfach es ist, schöne Einhorn-Laternen zu basteln. Dazu gibt es das passende Lied „Mein Einhorn“, das sich problemlos mit der Ukulele begleiten lässt. Und vielleicht haben Ihre Kita-Kinder Lust, mit Tüchern und einem Glitzer-Schloss aus Pappe ein Theaterstück auf die Beine zu stellen?

Wir geh’n nach Haus, es war so schön
Ein Lied für das tägliche Verabschiedungsritual

Isabel Gößwein, Anette Zanker-Belz

Besonders in der Eingewöhnungszeit fällt es vielen Kindern schwer, sich von den Eltern oder anderen Bezugspersonen zu trennen. Mit dem Ritualsong „Wir geh’n nach Haus, es war so schön“ werden  der  Abschied und das Wiedersehen mit einem positiven Gefühl herbeigesungen und hilfreiche Abschiedsrituale vorgestellt.

Wohlig warmes Winterleuchten
Mit einem Lied und selbstgebastelten Kerzengläsern die dunkle Jahreszeit bewusst wahrnehmen

Sylvia-Manina Dürkop, Christine Möller

Der Herbst lädt mit seinen dunklen Tag dazu ein, auch einmal innezuhalten und sich bewusst zu entspannen. Stimmungsvolle Kerzengläser und Lichterspiele können dabei unterstützend wirken. Auch der ruhige Song „Das kleine Winterlicht“ und ein Fingerspiel helfen dabei.

Es weihnachtet schon wieder
Ein neues Bewegungslied und viele Mitmachgeschichten

Elke Gulden, Bettina Scheer

Was war Ihnen als Kind an Weihnachten besonders wichtig? Sammeln Sie gemeinsam mit den Kindern – und vielleicht auch auf beim Eltertreffen zusammen mit Mama und Papa – schöne Festtags-Erinnerungen und besinnen Sie sich auf das, was wirklich wichtig ist. Mit Bewegungs- und Fingerspielen sowie mit dem Song „Es weihnachtet schon wieder“ können Sie sich ganz in Ruhe auf die Feiertage einstimmen.

Kastanien, Drachen, Kürbislichter
Ein Bewegungslied für den Herbst

Christa Baumann und Stephen Janetzko

Erleben Sie gemeinsam die Schätze des Herbstes. Die Blätter riechen, Kastanien fühlen, Trauben schmecken, Farben sehen und Regen hören – fördern Sie bewusst alle Sinne und gehen Sie gemeinsam auf eine Entdeckertour. Im Song „Die Herbstzeit ist da“ werden die Früchte des Herbstes aufgegriffen und somit eine musikalische Brücke zu den Sinnesexperimenten geschaffen. 

Stille weiße Winterzeit
Musik und Kunst: warme Farben, kalte Welt

Karin Scholz

Grau, Blau, Weiß und Silbern – das sind die Farben, die man normalerweise mit dem eisigen Winter verbindet. Ganz anders bei dem Künstler Franz von Stuck, der eine rasante Schlittenfahrt mit warmen Farbtönen visualisiert. Wie das auch mit Ihrer Kita-Gruppe gelingt und welche Musikstücke dazu passen, erklärt Ihnen Karin Scholz in diesem Artikel.

Mit Groovestorys zu mehr Taktgefühl
Rhythmische Mitmachgeschichten für die Großen

Elke Gulden, Bettina Scheer

Groovestorys sind kurze Geschichten, die von den Kindern mit Orff-Instrumenten begleitet werden. Hierbei steht das rhythmische Spiel im Vordergrund. Das wird für Kinder ab fünf Jahren mit etwas Übung zum großen Spaß. Die drei Geschichten zu Halloween, zum Herbst und Weihnachtswichteln werden mit Instrumenten und Klanggesten begleitet.

Das Faultier Fred aus dem Regenwald
Ein Lied zum Entspannen und Träumen

Meike van Bebber

Der Regen plitscht und platscht aufs Blätterdach. Darunter, in den Ästen, liegt das Faultier Fred und schläft. Mit einer Stimmbildungsgeschichte begleiten die Kinder Fred durch seinen Tag. Dabei spüren sie bewusst ihren Atem und ihre Bewegungen und kommen so zur Ruhe. „Freds Lied vom Regen“ schließt die Geschichte entspannt ab.

01.          Signal

02.          Rab, rab, rab, ich schrei, weil ich nichts hab

03.          Der Adventskalender

04.          Das Gespenst, das endlich Leute erschrecken wollte

05.          Concerto grosso (op. 6, Nr. 8) 1. Satz „Vivace“

06.          Concerto grosso (op. 6, Nr. 8) 3. Satz „Adagio“

07.          Concerto grosso (op. 6, Nr. 8) 2. Satz „Allegro“

08.          Concerto grosso (op. 6, Nr. 8) 6. Satz „Largo“

09.          Mein Einhorn

10.          Wir geh’n nach Haus, es war so schön

11.          Das kleine Winterlicht

12.          Es weihnachtet schon wieder

13.          Die Herbstzeit ist da

14.          Es wird Winter

15.          Freds Lied vom Regen

16.          Rab, rab, rab, ich schrei, weil ich nichts hab (Playback)

17.          Der Adventskalender (Playback)

18.          Der Adventskalender (mit Refrainchören)

19.          Wir geh’n nach Haus, es war so schön (Playback)

20.          Das kleine Winterlicht (Playback)

21.          Die Herbstzeit ist da (Playback)

22.          Es wird Winter (Playback)

23.          Freds Lied vom Regen (Playback)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

cronjob