Musik und Unterricht 142 - Schwerpunkt „Klassenmusizieren Corona-tauglich"

 

Musik und Unterricht 142 - Schwerpunkt „Klassenmusizieren Corona-tauglich"

1. Ausgabe 2021
Diese Ausgabe zeigt auf, wie Klassenmusizieren in Zeiten des Distanzunterrichts, hybrider Unterrichtsformen und Einschränkungen durch Hygienerichtlinien im Präsenzunterricht möglich ist. Alle Unterrichtsmaterialien sind sowohl im Präsenzunterricht als auch im Distanzunterricht einsetzbar. Der Ordner „Digitales Klassenzimmer“ liefert Ihnen zudem Dateien im Word-Format, die Sie für die Lernsituation Ihrer Schüler*innen jederzeit anpassen können.

10,00 EUR - 29,90 EUR

  • sofort versandbereit
  • Abonnent:






Produktbeschreibung

Musik und Unterricht“ deckt als Fachzeitschrift die komplette Bandbreite des Musikunterrichts an weiterführenden Schulen ab. Vom Klassenmusizieren zur Musikanalyse, vom Big-Band-Arrangement bis zur Chorprobe. In jeder Ausgabe stecken sowohl praxiserprobte Arrangements, wie auch Unterrichtseinheiten für den theoriebasierten Musikunterricht für die Klassen 5 bis 13.

Hier können Sie ein Prüfpaket der aktuellen Ausgabe bestellen.

NEU: Die Musik-und-Unterricht-Akademie – kostenlose Online-Fortbildungen zu jeder Ausgabe
Mit jeder Ausgabe der „Musik und Unterricht“ erhalten Sie ab sofort unser musikpädagogisches Fortbildungsangebot kostenlos dazu – praxisnahe Webinare zu aktuellen Themen und spannenden Beiträgen aus dem Heft. Den Zugangscode zum geschützten Webseitenbereich mit allen Infos zur Anmeldung, Inhalten, Terminen und Zoom-Links finden Sie in Ihrer Ausgabe.

Inhalte der aktuellen Ausgabe:

Aktueller Hit

„Dynamite“ (BTS)
Torsten Allwardt
In der Ausnahmesituation des Unterrichts im Distance Learning bzw. im Hybridmodell eignet sich der K-Pop Song „Dynamite“ mit seiner Loop-artigen Struktur ausgezeichnet, um trotzdem die Musikpraxis nicht zu kurz kommen zu lassen. Die Schüler*innen erfinden eigene Begleitstimmen und arrangieren den Song selbst mit Instrumenten und Apps. Obwohl nicht gesungen werden darf, ist so lohnender musikpraktischer Unterricht möglich.


Klassenmusizieren in Blue
Eine kreative Performance zwischen Chopin und Billie Eilish

Mathias Schillmöller
Kreatives Klassenmusizieren in fünf Phasen – auch in aktuellen Krisenzeiten, in denen das Singen und Musizieren stark eingeschränkt sein kann. Die Schüler*innen kombinieren Bausteine aus verschiedenen Musikstücken und entwickeln sie gemeinsam zu einer Performance für alle Sinne weiter. Als thematische Klammer dient die Farbe Blau und ihr Bedeutungsspektrum. Die Idee: Beethoven, Chopin, Debussy, Blues und Billie Eilish treffen sich in einem Boot auf der Reise ins blaue Unbekannte, nach Art des legendären Videos Blue der italienischen Eurodanceband Eiffel 65.

Das Gratis-Webinar für Leser*innen der Musik und Unterricht zum Thema „kreatives Klassenmusizieren“ mit Mathias Schillmöller  findet am 05.03.21 um 17.00 statt.  


Gemeinsames Musikmachen im Präsenz- und Online-Modus
Ein achtstimmiges „Corona Rhythmical“
Roland Hafen
Schüler*innen benötigen für musik-praktische Aufgabenstellungen insbesondere im Distance Learning gut ausgearbeitete Arbeitsanweisungen sowie Materialien, die ihnen selbstständiges Arbeiten ermöglichen. Dieser Artikel macht am Beispiel eines Rhythmical die notwendigen Schritte, um ein gemeinsames Stück als Audio oder auch Splitscreen-Video zu produzieren, transparent und liefert einen adaptierbaren Leitfaden zu Klassenmusizieren im Distance Learning.


Text, Melodie, Rhythmus
Irrwege und didaktische Impulse für die Vokal-/Lieddidaktik in der Populären Musik
Daniel Mark Eberhard
Der Fachartikel zum Thema setzt sich damit auseinander, mit welchen „didaktischen Schlüsseln“ es gelingen kann, Songs und Lieder schüler*innenorientiert zu vermitteln. Wie ein stil- und zielgruppengerechter Umgang mit Songs und Liedern und ein sensibles didaktisches Handeln, das nicht von Rezepten ausgeht gelingt, wird in diesem Beitrag beschrieben.

Das Gratis-Webinar für Leser*innen der Musik und Unterricht zum Thema „Didaktische Impulse für das Klassenmusizieren“ mit Daniel Mark Eberhard findet am 26.03.21 um 17.00 statt.  


Klassenmusizieren mit Bodypercussion Eine Materialsammlung zum Musizieren – vom Warm-up bis zur Bodypercussion-Performance
Steffen Merkel und Daniel Hofstätter
Bodypercussion ist mehr als nur ein Hilfsmittel, um Notenwerte nachvollziehbar zu machen oder als Mitspielsatz eine rhythmische Begleitung zu Songs zu gestalten. Schüler*innen erschließen sich über kontinuierliche Arbeit mit Bodypercussion Warm-ups und Performances Parameter wie Klang, Puls, Koordination, Bewegung zu Musik, Dynamik, Form, Rhythmik und vieles mehr. Sich als Lehrkraft ein Konzept zur Rhythmusarbeit mit Bodypercussion zurechtzulegen, ist dementsprechend lohnend. So kann regelmäßige Bodypercussion allein mit den Materialien in diesem Beitrag zum vollwertigen Klassenmusizieren werden.


Der Dreiklang-Song
Akkordstellungen kennenlernen und musizieren
Martin Peter
Die Grundstellung und Umkehrungen von Akkorden zu vermitteln ist ein elementarer Bestanteil des musikpädagogischen Curriculums. Mit dem „Dreiklang-Song“ können Sie dieses Ziel auf verschiedenen Ebenen verfolgen: theoretisch, musikpraktisch und als Transferleistung.


Musizieren zu Popsongs mit Bechern
Eine Becherpercussion zum Song „Applaus, Applaus“ von Sportfreunde Stiller
Finn Hansen
Ob Popsong oder Traditional – es lassen sich fast alle Songs mit einem handelsüblichen Becher begleiten. So auch der Ohrwurm „Applaus, Applaus“ der Sportfreunde Stiller. Die Cup-Patterns bieten einige schöne Spielideen, spannende koordinative und rhythmische Herausforderungen sowie Möglichkeiten zur Differenzierung.


Specials:

All That We Share
Bewusstseinsbildung im inklusiven Musikunterricht
Eva Verena Schmid
Eine Musikstunde, die dafür prädestiniert ist, „inklusive Momente“ zu schaffen: Anknüpfend an das Video „All that we share“ werden Schüler*innen musikpraktisch mit einem einfachen Arrangement aus Rhythmusbausteinen zu vielschichtiger Bewusstseinsbildung angeregt. Sie erleben und reflektieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede, machen die Erfahrung des Teilhabens und Beitragens in der Gruppe und nutzen Freiräume, um mit ihrem individuellen Ausdruck zu experimentieren.


Frag die Schüler*innen
Lehrplanthemen der Oberstufe von Schüler*innen aufbereitet
Michael Wagner
Schüler*innen entwickeln spannende Fragen zu Inhalten der Oberstufe und reflektieren so nicht nur Gelerntes, sondern trainieren sowohl den Umgang mit fachspezifischen als auch allgemeinen Operatoren. Im besten Fall entwickeln sie dabei eine persönliche Haltung zum Fach Musik. Eine Aufgabenstellung, die besonders für den Distanzunterricht mit Perspektive auf das Abitur geeignet ist.



I’m Yours
Ein variables Arrangement für Klassenmusizieren und Songwriting
Matthias Rheinländer
2008 veröffentlichte der amerikanische Singer / Songwriter Jason Mraz (*1977) sein drittes Studioalbum „We Sing. We Dance. We Steal Things“. Aus diesem Album wurde besonders der Song „I’m Yours“ ein Hit. Dieses Arrangement lässt sich auf vielfältige Weise auch in Corona-Zeiten umsetzen.

CD Inhalt

01 Dynamite - BTS
02 Dynamite Playback - Leif Dölle
03 Dynamite Playback (Originaltempo) - Leif Dölle
04 Dynamite Übehilfe - Torsten Allwardt
05 Dynamite Übehilfe (Tutti Originaltempo) - Torsten Allwardt
06 Sonate Nr.1 4 op. 27 Nr. 2 (Auschnitt) - Igor Levitd
07 Ocean Eyes (Ausschnitt) - Billie Eilish
08 Walzer Nr. 7 in cis-Moll, op.64, Nr. 2 (Auschnitt) - Vladimir Ashkenazy
09 Arabesque Nr. 1 in E-Dur (Auschnitt) - Jean-Efflam Bavouzet
10 Amies-ennemies (Ausschnitt) - Nâdiya
11 Like the Sea (Ausschnitt) - Alicia Keys
12 Blue (Da Ba Dee) (Ausschnitt) - Eiffel 65
13 Rhythmical Playback (instrumental) - Roland Hafen
14 Audiodemo – Corona Rhythmical - Roland Hafen
15 Bodypercussion Playback (68bpm) - Daniel Hofstätter
16 Bodypercussion Playback (80bpm) - Daniel Hofstätter
17 Bodypercussion Playback (120bpm) - Daniel Hofstätter
18 Applaus, Applaus - Sportfreunde Stiller
19 I’m Yours - Jason Mraz
20 I’m Yours Playback (C-Dur) - Benjamin Rheinländer
21 Playback Begleitpattern - Benjamin Rheinländer
22 I’m Yours Playback (Arrangement) - Benjamin Rheinländer

 

Bewertung(en)

Coronatauglich