Harmonik & Melodik mal anders - Heft und CD

 

Harmonik & Melodik mal anders - Heft und CD

Vorzeichen, Intervalle, Akkorde – hier sind diese Themen endlich spannend mit Popmusik aufbereitet! Mit den fertigen Unterrichtsstunden bringen Sie neuen Schwung in vermeintlich trockene Lehrplaninhalte: inklusive übersichtlicher Stundenmatrix, Lehrermaterial, kopierfähigem Schülermaterial und Hörbeispielen.

24,95 EUR

  • Versandbereit, ausreichende Stückzahl Versandbereit, ausreichende Stückzahl
 
  • Art: Heft und Audio-CD




Produktbeschreibung

Harmonik & Melodik mal anders
12 fertige Musikstunden, um Lehrplanthemen mit Popmusik spannender zu unterrichten

Im Musikunterricht nehmen die Themen Tonleiter, Akkorde, Vorzeichen, Intervalle und Quintenzirkel ohne Zweifel eine wichtige Rolle ein. Es ist als Lehrkraft jedoch nicht immer ganz einfach, den Nutzen dieser theoretischen Inhalte zu vermitteln.

Der Autor dieses Heftes zeigt, wie Sie mit Popmusik die Lehrplanthemen Intervalle, Vorzeichen, Akkorde und Co modern unterrichten. Mit transparenten Unterrichtszielen, viel Musikpraxis und neuen Methoden nehmen Sie jeden Schüler mit. Dabei erschließen sich die Schüler abstrakte Inhalte immer aus der musikalischen Praxis heraus.

In sechs Kapiteln sind insgesamt zwölf Unterrichtseinheiten für Sie vorbereitet – inklusive Stundenmatrix, Lehrermaterial und Schülermaterial. Von der Zielkompetenz über das nötige Vorwissen bis hin zur detaillierten Unterrichtsvorbereitung erfahren Sie in der Einleitung zu jedem Kapitel alles, was Sie wissen müssen, um direkt loszulegen. Als Praxisbonus stehen viele Arbeitsblätter auch veränderbar als Word-Datei zum Download bereit. Die CD im Heft enthält neben den Original-Songs auch Playbacks und Übespuren.

Die Reihe „Mittelstufe Musik“ widmet sich mit neuen Methoden, abwechslungsreicher Umsetzung und modernen didaktischen Ideen der großen Aufgabe, Musik in der Mittelstufe sinnvoll zu unterrichten. Dafür verknüpft der Autor Lehrplanthemen mit schülernahen Gegenständen, so dass Ihre nächste Musikstunde garantiert gelingt.

Dazugehöriges Material
Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Heft im Hochformat inklusive Audio-CD.

Einsatzbereich
Klassen 7–10

Über den Autor
David Mautz ist Multi-Instrumentalist, Komponist, Instrumentalpädagoge und Schulmusiker. Er unterrichtet an der Oberschule Julius-Brecht-Allee in Bremen.

 

Inhaltsverzeichnis

Stunde 1 und 2: Stammtonreihe
„Ich kann notierte Stammtöne lesen und spielen.“

Diese Einheit beginnt mit einer Bodypercussion zu Mark Forsters Hit „Au Revoir“. In einem Positionsspiel erarbeiten die Schüler anschließend den Aufbau der Stammtonreihe und spielen diese auf Boomwhackers. Das Klassenmusizieren zu „Au Revoir“ rundet die Stunde ab.


Stunde 3 und 4: Vorzeichen
„Ich kann notierte Töne mit und ohne Vorzeichen lesen und spielen.“

Am Beispiel der Songs „Don’t Gimme That“ (The Boss Hoss) und „Come As You Are“ (Nirvana) erfahren die Schüler, wofür man Vorzeichen braucht. Nach einem Arbeitsauftrag spielen sie die Intromelodien auf Boomwhackers oder Stabspielen.


Stunde 5 und 6: Intervalle
„Ich kann den Abstand zwischen Tönen bestimmen und korrekt benennen, um z. B. eine Melodie in eine andere Tonart zu übertragen.“

Wofür braucht man eigentlich Intervalle? Zum Beispiel, um einen Song von einer ungünstigen in eine gut spielbare Tonlage zu transponieren! Anhand dieser Problemstellung lernen die Schüler die Intervallnamen kennen, transponieren die Begleitstimme zu „Shape Of You“ (Ed Sheeran) und musizieren sie auf Boomwhackers.


Stunde 7 und 8: Dur- und Moll-Akkorde
„Ich kann Dur- und Moll-Akkorde bilden, um Songs damit zu begleiten.“

Mit einem Klassenmusizieren zu „Shape Of You“ beginnt diese Doppelstunde. In der anschließenden Reflexion und Vertiefung erarbeiten die Schüler den Aufbau und die Funktion von Akkorden, schreiben selbst Dreiklänge auf, benennen sie und spielen sie auf Keyboards.


Stunde 9 und 10: Dur-Tonleiter
„Ich verstehe den Aufbau der Dur-Tonleiter und kann von den in einem Stück vorkommenden Tönen auf die Tonart schließen.“

Nach einigen Stimmbildungsübungen singen die Schüler „These Days“ (Rudimental). Damit das Transponieren leichter von der Hand geht, werden die Tonarten eingeführt. Mithilfe einer selbstgebastelten Tonleiterschablone transponieren die Schüler die Begleitakkorde zum Song und lernen anschließend den Quintenzirkel kennen.


Stunde 11 und 12: Tonleiterstufen
„Ich kann die passenden Dur- und Moll-Akkorde zu einer Tonart finden und kenne die harmonisierten Stufen einer Tonleiter.“
 
Die hier anhand von Justin Bibers Hit „Love Yourself“ gestellten Aufgaben sind zwar anspruchsvoll, fordern die Schüler aber auf eine spannende Art und Weise, weil sie bei ihrer Lösung wie Detektive vorgehen und systematisch die Zusammenhänge der Tonleiterstufen verstehen sollen. Hier wird das im letzten Kapitel erworbene Wissen über den Quintenzirkel vertieft.


 

 

CD Inhalt

Inhalt der CD
01. Au Revoir (Mark Forster)
02. Stammtonreihe, eine Oktave (B-Variante)
03. Stammtonreihe, zwei Oktaven (A-Variante)
04. Begleitstimme, eine Oktave (B-Variante)
05. Begleitstimme, zwei Oktaven (A-Variante)
06. Don’t Gimme That (The Boss Hoss, Ausschnitt)
07. Come As You Are (Nirvana, Ausschnitt)
08. Shape Of You (Ed Sheeran)
09. Thema, Originaltonart
10. Thema, a-Moll
11. Thema/Begleitstimmen, Originaltonart
12. Thema/Begleitstimmen, a-Moll
13. Shape Of You (Playback, a-Moll)
14. Arrangement
15. Akkorde (Grundstellung)
16. Akkorde (Umkehrungen)
17. These Days (Rudimental)
18. These Days (Playback, F-Dur)
19. Love Yourself (Justin Bieber)
20. Love Yourself (Playback)
 

Bewertung(en)

Angebote
Angebote