Praxis des Musikunterrichts 104

 

Praxis des Musikunterrichts 104

Robbie Williams gehört zu den wenigen ganz großen Stars des Pop-Business, die es geschafft haben, sich einen Dauerplatz unter den oberen Chartplätzen zu reservieren. Mit seiner neuen Single „Shame“, die er zusammen mit seinem Kollegen Gary Barlow von Take That eingesungen hat, präsentiert er einen Titel, welcher auch gut für die Arbeit im Musikunterricht geeignet ist.

  • Versandbereit, ausreichende Stückzahl Versandbereit, ausreichende Stückzahl
  • Gewicht 2 kg

Produktbeschreibung

In der "Praxis des Musikunterrichts" werden Popmusik, aber auch Werke der populären Klassik sowie Musik anderer Kulturen durch praxis- und schülerorientierte Ansätze für den Unterricht zugänglich gemacht. Hier können Sie ein Prüfpaket der aktuellen Ausgabe bestellen.

Aktuell
Dirk Zuther
Shame
Robbie Williams/Gary Barlow
Es gibt in der heutigen Popwelt nicht mehr viele wirklich große Stars, die einen längeren Zeitraum überdauern. Zu den wenigen Ausnahmen gehört allerdings ROBBIE WILLIAMS, der sich trotz seiner Eskapaden und Drogenexzesse regelmäßiger Erfolge bei neuen Veröffentlichungen sicher sein kann. Für die aktuelle Single „Shame“ gilt dies umso mehr, da diese zusammen mit GARY BARLOW von TAKE THAT im Duett gesungen wird und nicht nur symbolisch, sondern auch textlich die Versöhnung der alten Streithähne zum Thema hat. Dies geschieht natürlich nicht im privaten Raum und in aller Stille, sondern ist für die Plattenindustrie willkommener Anlass für eine Inszenierung, die sich wiederum kommerziell nutzen lässt.

Songs aus der Schweiz
Kurt Rohrbach
Manhattan
Bligg
Mit diesem Beiträg schlägt man wortwörtlich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen liefern wir regelmäßig Beiträge für unsere Schweizer Abonnenten aber damit nicht genug: Selten wenn nie war ein Titel in Praxis des Musikunterrichts so neu, so aktuell und gleich zu Beginn so hitverdächtig! Am 23. Oktober hat BLIGG, der Superstar unter den Schweizer Musikern und Rappern, seine neue CD „Bart aber herzlich” veröffentlicht, und bereits in der folgenden Woche können Sie den Titel „Manhattan” aus dem brandneuen Album mit Ihren Schülerinnen und Schülern im Unterricht thematisieren.

Populäre Klassik
Martin Peter
Der Feuervogel
Igor Strawinsky
Die Handlung vom „Feuervogel“ entspringt einem traditionellen russischen Märchen, könnte in den Grundzügen aber genauso gut aus einem aktuellen Hollywoodfilm sein: Es geht um den Konflikt zwischen einem teuflischen Bösewicht (Koschtschej) und einem heldenhaften Retter (Prinz Iwan Zarewitsch). Strawinsky bringt das Ganze musikalisch äußerst eindringlich zum Ausdruck und macht Lust, eigene Bewegungen zu dieser Musik auszuprobieren. Mit selbstgebastelten Stabpuppen umgeht man dabei elegant Hemmungen oder Überforderungen und ermöglicht zugleich eine spielerische Annäherung an das Ballett.

Klassiker der Rockmusik
Horst Löppmann
Sober
Pink
Im Gegensatz zu manch anderen Popgrößen hat PINK immer sehr ausgefeilte Geschichten in ihren Videoclips umgesetzt. Meist erscheint die Sängerin in frechen Outfits und provozierenden Posen, ist aber immer als Figur in eine kleine Story eingebettet, in filmisch dargestellte Psychogramme, die mit Grenzerfahrungen und der künstlerischen Sublimierung, Umsetzung von Emotionen und extremen Verhaltensmustern zu tun haben. Hier kann das ausgelebt werden, was im realen Leben kaum gedacht werden darf, gesteigert bis ins Surreale. Im Video zum Titel „Sober“ können die Schülerinnen und Schüler klassische Filmtechniken analysieren, wie sie auch in einer Vielzahl von Videoclips zum Einsatz kommen.

Hörpsychologische Experimente
Wolfgang Martin Stroh
Hörpsychologische Experimente
Teil 3 der konstruierende Hörer
Die Tatsache, dass die Bedeutung von Musik nicht eindeutig in der Musik selbst versteckt ist, sondern von den Hörerinnen und Hörern weitgehend „konstruiert“ wird, ist von großer musikpädagogischer Brisanz. Letztendlich revolutioniert sie jedes didaktische Konzept, das sich um das „Verstehen“ von Musik bemüht. Das „Konstruieren“ von Bedeutungen hat eine hörpsychologische Basis und kann durch Experimente im Unterricht bewusst gemacht werden.

Freeware und OpenSource
Sebastian Dorok
Freeware und OpenSource für den Musikunterricht

In der aktuellen Folge beschreibt der Autor in einem Exkurs die Musik-Apps der Firma Apple, die nicht immer kostenfrei sind.

[INHALT]

 1 Shame - Robbie Williams/Gary Barlow
 2 Shame (Playback in B-Dur) - Eigenproduktion
 3 Shame (Playback in D-Dur)  - Eigenproduktion
 4 Rhythmusplayback (komplett) -  Eigenproduktion
 5 Rhythmuspattern (Auszug) - Eigenproduktion
 6 Stabspiele (Strophe) - Eigenproduktion
 7 Drumpattern (sukzessiver Einsatz) - Eigenproduktion
 8 Manhattan - Bligg
 9 Manhattan (Playback)  - Bligg
10 Der Feuervogel (A. Ziffer 107) - Detroit Symphony Orchestra; Ltg.: Antal Dorati
11 Der Feuervogel (Ausschnitt Ziffer 110) - s.o.
12 Der Feuervogel (Ausschnitt Ziffer 111)  - s.o.
13 Der Feuervogel (Ausschnitt Ziffer 112)  - s.o.
14 Der Feuervogel (Ausschnitt Ziffer 107-114) -  s.o.
15 Sober - Pink
16 Sober (Playback in F-Dur)  - Eigenproduktion
17 Drums Playback (komplett) - Eigenproduktion
18-30 Hörbeispiele Hörpsychologische Experimente - Wolfgang Martin Stroh

 

 

Bewertung(en)